Letzte Chance: Das Ende der Vermarktung naht!

Letzte Chance: Das Ende der Vermarktung naht!

Jetzt hängt es von allen Bürgerinnen und Bürgern ab, ob die Gemeinde Oldenswort es schafft, sich zukunftsfähig aufzustellen: Das Ende der Vermarktung zum Glasfaserausbau der BBNG naht mit großen Schritten. Nur noch bis zum 17. November kann jeder Einwohner sich für den Anschluss an das Breitbandnetz der BBNG aussprechen. (mehr …)

Fristende am 17.11. – jetzt die Quote sichern!

Fristende am 17.11. – jetzt die Quote sichern!

Die Vermarktungsfrist in Katharinenheerd endet am 17. November! Wer es bis jetzt noch nicht geschafft hat, sich beraten zu lassen und je einen Vertrag mit der BBNG und der TNG abzuschließen, muss sich sputen: Am Dienstag, 13.11., findet der letzte öffentliche Beratungstermin im Gemeindehaus Ole School statt. In der Zeit von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr stehen die Mitarbeiter der BBNG hier den Einwohnern der Gemeinde zur Verfügung, um die Vertragsunterlagen zu erläutern.

Beratung auch zu Hause
Wer sicherstellen möchte, dass er ohne zeitliche Verzögerung beraten wird, kann darüber hinaus telefonisch einen Termin mit der BBNG vereinbaren. Die Beratung findet dann wahlweise im Husumer Büro in der Industriestraße 33 a oder beim Interessenten zu Hause statt. Telefon: 04841-904288-0.

68 Prozent Hürde jetzt überspringen!
Nach wie vor gilt: Es muss bis zum 17. November eine Anschlussquote von 68 Prozent erreicht werden. Erst wenn die notwendige Anzahl an Verträgen geschlossen worden ist, kann der Ausbau des zukunftssicheren und schnellen Glasfasernetzes bis in jedes Haus in Katharinenheerd in die Planung und danach in die Umsetzung gehen.

Attraktive Produkte
Der Hausanschluss kostet in dieser Phase nur 199 Euro, statt der tatsächlichen Herstellungskosten. Diese liegen bei mehr als 3.500 Euro. Auch der Diensteanbieter auf dem Netz der BBNG, die Kieler TNG Stadtnetz GmbH, hat extrem leistungsfähige Produkte entwickelt und für jeden Bedarf der Kunden das passende Angebot parat, wie beispielsweise eine Internetflatrate mit 500 Mbit/s im Download und eine Telefonflatrate schon ab 24,95 € im Monat. Interessant für alle, die TV über Satellit empfangen und einfach wetterunabhängig gut fernsehen wollen: auch TV ist über das Glasfasernetz möglich.

Achtung: Nur noch ein öffentlicher Beratungstermin!

Letzter Termin Katharinenheerd
Dienstag, 13.11., 16:00 bis 19:00 Uhr, Gemeindehaus Ole School

Lichtgeschwindigkeit für Unternehmen

Lichtgeschwindigkeit für Unternehmen

Wer mit seinem Unternehmen im Husumer Gewerbegebiet Ost ansässig ist, genießt nicht nur einen Standortvorteil durch die direkte Anbindung an die B5. Auch ein Anschluss an das Glasfasernetz der BBNG ist vor Ort möglich. „Seit dem Jahr 2016 haben wir im Gewerbegebiet Ost eine neue Infrastruktur gebaut und die Erschließung vorangetrieben. Bis heute haben wir bereits zahlreiche Breitbandanschlüsse, vom großen Unternehmen bis zum kleinen Handwerksbetrieb, gelegt“, bestätigt BBNG-Geschäftsführerin Ute Gabriel-Boucsein. (mehr …)

„Wer nicht zulangt, verpasst eine große Chance!“

„Ich bin positiv überrascht, dass so viele Bürgerinnen und Bürger zur Informations-Versammlung gekommen sind“, erklärt Dieter Heisterkamp, Bürgermeister von Katharinenheerd, im Anschluss an die Veranstaltung. Die kleine Gemeinde auf Eiderstedt zählt 175 Einwohner und knapp 80 von ihnen fanden sich vor Kurzem im Gemeindehaus Ole School ein, um sich über den Glasfaserausbau durch die BBNG und die vom Dienstleister TNG angebotenen Produkte zu informieren. Sie alle folgten aufmerksam den Ausführungen von Angelika Poggensee (BBNG) und Swenja Wettengel (TNG) und warteten geduldig, bis alle ihre Fragen beantwortet waren.

Dieter Heisterkamp berichtet: „Wir sind insgesamt sehr schlecht aufgestellt, was die Breitbandversorgung betrifft. Daher ist es umso wichtiger, dass jetzt alle an einem Strang ziehen. Ich selbst habe einen Internetanschluss mit 16 Megabit pro Sekunde, tatsächlich kommen aber nur maximal sieben bis acht Megabit bei mir an. Anderen in der Gemeinde geht es ähnlich oder noch schlechter. Diese Werte reichen heutzutage bei weitem nicht aus, um im Internet aktiv zu sein. Und wer über die störungsanfällige Satellitenschüssel fernsieht und endlich einwandfreien Fernsehempfang haben möchte, kann sogar ein TV-Produkt bei der TNG buchen.“

Wie groß der Leidensdruck bei den Einwohnern ist, zeigte sich bereits am Abend: Einige Bürger hatten alle notwendigen Unterlagen bereits mitgebracht und unterzeichneten noch vor Ort einen Grundstücksnutzungsvertrag mit der BBNG und einen Vertrag über ein flott-Produkt der TNG.

Jetzt gilt es für die Gemeinde, eine Anschlussquote von 68 Prozent zu erreichen. Bis zum 17. November können die Bürger ihre Verträge unterschreiben. „Wer jetzt nicht zulangt, verpasst eine große Chance. Der Anschluss kostet ja nur noch 199 Euro. So günstig wird kein anderes Unternehmen bei uns Glasfasernetz bis in jedes Haus legen. Außerdem wird jede Immobilie durch den Anschluss an die neue Infrastruktur entsprechend aufgewertet, das sollte alle Eigenheimbesitzer überzeugen“, betont Dieter Heisterkamp.

 

Beratungstermine vor Ort:
Im Gemeindehaus Ole School
Montag, 29.10., 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Sonnabend, 03.11., 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Dienstag, 13.11., 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Beratungstermine bei der BBNG direkt:
Industriestraße 33 a in Husum
Nach Vereinbarung unter Telefon 04841-904288-0

[siteorigin_widget class=“SiteOrigin_Widget_Button_Widget“][/siteorigin_widget]

Informationsversammlung zum Auftakt

Auch in der Gemeinde Katharinenheerd möchte die BBNG alle Haushalte mit einem zukunftsfähigen und sicheren Glasfasernetz ausstatten. Bürgermeister Dieter Heisterkamp ist erleichtert: „In unserer Gemeinde ist die Breitbandversorgung denkbar schlecht. Wir sind sehr froh, dass die BBNG hier ein Glasfasernetz bauen möchte, damit stellt sich unsere Gemeinde für die Zukunft auf.“

Damit sich die Einwohner umfassend über das Projekt informieren können, findet direkt nach den Herbstferien

am Montag, dem 22.Oktober, um 19:00 Uhr, eine Bürger-Informationsversammlung im Gemeindehaus Ole School

statt, zu der alle recht herzlich eingeladen sind.

Die BBNG, die für die Verlegung des hochmodernen Glasfaserkabels zuständig ist, und der Diensteanbieter TNG Stadtnetz Kiel, der die Produkte Festnetztelefonie, Internet, Mobilfunk und Fernsehen anbietet, stellen sich im Rahmen der Veranstaltung vor und beantworten die Fragen der Anwesenden.

Denn bevor die Gemeinde eine ganz neue Breitband-Infrastruktur erhält, müssen sich 68 Prozent der Haushalte bis zum 17. November für einen Anschluss entscheiden, indem sie einen Vertrag über ein flott-Produkt der TNG und einen Vertrag zur Grundstücksnutzung mit der BBNG abschließen. Der Hausanschluss kostet in dieser Phase nur 199 Euro, statt der tatsächlichen Herstellungskosten. Diese liegen bei mehr als 3.500 Euro.

Die TNG bietet günstige und extrem leistungsfähige Produkte auf dem Glasfasernetz an, zum Beispiel eine Internetflatrate mit 500 Mbit/s im Download und eine Telefonflatrate schon ab 24,95 Euro im Monat. Interessant für alle, die das Fernsehen über Satellit empfangen und wetterunabhängig gut fernsehen wollen: Auch ein TV-Produkt kann gebucht werden und ermöglicht störungsfreien Fernsehempfang über das Glasfasernetz.

[siteorigin_widget class=“SiteOrigin_Widget_Button_Widget“][/siteorigin_widget]
X