Ein Grundstücksnutzungsvertrag, abgeschlossen mit der BBNG, und ein Vertrag über ein flott-Produkt, abgeschlossen mit der TNG, bilden die Basis für den Glasfaseranschluss. Erst wenn beide Verträge unterschrieben vorliegen, zählt der Anschluss zur Quote.

X