Das schnelle Netz kommt ganz schnell nach Sollwitt: in Ostenau, genauso wie im Sollwitter Neubaugebiet Am Damm aber selbst in einem Vorgärten in Pobüll wird der Anschluss an das Breitbandnetz zur Zeit vorbereitet: In Ostenau wird das Breitbandnetz in Richtung Sollwitt angeschlossen.

Randnotiz für alle, die sich sonst nicht so mit dem Tiefbau auskennen:
Gelb ist hier das sogenannte Trassenband, das grundsätzlich immer als „Warnhinweis“ beim Verlegen von Rohren/ Kabeln verwendet wird. Das Trassenband liegt stets ca.30cm über den Versorgungsleitungen und macht die Tiefbauarbeiter darauf aufmerksam, dass beim Graben / Baggern eine „Verletzungsgefahr“ droht.
Das schwarze Rohr, das auf diesem Foto freigelegt ist, ist ein 50er Rohr, das allein die Versorgung zwischen den verbundenen Gemeinden leistet.

In Sollwitt in der Straße „Am Damm“ lagern die Kabeltrommeln mit insgesamt 30 km Kabel.

Hier im Neubaugebiet verlegt die Firma Feddersen zurzeit die ersten Leerrohre:

… und in Pobüllfeld hat der 1. Hausbesitzer selbst die Initiative ergriffen und bereits den für den Gebäudeanschluss geplanten Graben zwischen Straße und Haus selbst fertig gestellt.

Die ersten Schritte sind getan – nun gilt es voran „zu baggern“.
Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.
1.Oktober 2014 (Fotorechte liegen bei der BBNG)