Moin Isabell,
weißt Du noch, wann und wie Du die BürgerBreitbandNetzGesellschaft (BBNG) kennengelernt hast?

Ich erhielt vor ca. 3 Jahren einen Anruf aus dem Rathaus Husum und man fragte mich, ob ich Interesse hätte im Regionalbeirat (heutiges Regionalforum) Husum der BBNG mitzuarbeiten. Bis zum damaligen Zeitpunkt wusste ich allerdings noch gar nicht was Breitbandtechnologie oder die BBNG sind.

Was war Deine persönliche Motivation Dich für die BBNG zu engagieren?

Ich bin absolut überzeugt davon, dass die Glasfasertechnologie die Technik der Zukunft ist. Sie ermöglicht mir als Freiberuflerin mein persönliches Lebensmodell: Leben & Arbeiten fernab der Großstadt .

Wie nutzt Du und Deine Familie das Internet im Moment? Was macht Ihr gerne im Internet?

Mein Mann, der auch Übersetzer ist, und ich nutzen das Internet für die Arbeit. Recherchen oder die Kommunikation mit unseren Kunden via Internet sind heute selbstverständlich, funktionieren aber bei uns in Schobüll leider mehr schlecht als recht.

Unsere Kinder spielen gerne im Internet mit Freunden Onlinespiele, auch das funktioniert zu deren Leidwesen nur selten reibungslos.

Und wir haben schon den maximal möglichen Anschluss ans Internet: 2 DSL-Anschlüsse inkl. LTE (DSL-Hybrid) damit überhaupt etwas geht. Das ist leider teuer und nicht sehr zufriedenstellend.

Gibt es etwas, dass Du gerne im Internet machen würdest, aber aufgrund der fehlenden Leistung nicht machen kannst? Worauf freust Du dich am meisten, wenn das schnelle Internet dann kommt?

Schneller und konstanter arbeiten und unserer Kinder würden gerne Spiele downloaden ohne ewig zuwarten oder sich Youtube-Videos anschauen.

Wie gut ist Deine Heimatgemeinde momentan versorgt?

Unterirdisch! In manchen Ortsteilen, wie z.B. in Schobüll am Wald haben sie zum Teil nur 356 KB-Anschlüsse. Insgesamt haben wie ca. 2 -10 MB (in Ausnahmen) die bei uns ankommen, je nachdem wie viele Menschen gerade online sind. Große Texte mit Grafiken downzuloaden dauert bei uns ewig.

Hast Du eine Botschaft an Deine Nachbarn und Mitbürger in deiner Heimatgemeinde?

Ja, sie sollen bitte nicht am falschen Ende sparen, sondern an die Zukunft der Gemeinde und an Ihre Kinder und Enkel denken. Auch der Tourismus in Schobüll hängt davon ab, ob die Gemeinde an das Glasfasernetz angeschlossen ist, ansonsten überlegen sich die Urlauber, ob sie nicht woanders buchen.

Wir brauchen das Breitbandnetz flächendeckend in Schobüll, kein Haus soll ausgelassen werden! Nur so sind wir für die Zukunft gerüstet!

Wagst Du einen Blick ins die Zukunft?

Unsere Zukunft wird absolut durch das Internet bestimmt. Die Gesellschaft wird ja immer älter und die Menschen werden die Bequemlichkeit schätzen, alles – von Lebensmitteln bis zu Haushaltsgeräten über das Internet zu bestellen.
Die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum wird erheblich durch das Internet abgedeckt werden. Der Arzt ist mit Computer direkt mit einem Spezialisten irgendwo in Deutschland verbunden, der dann via Internet eine genauere Diagnose abgibt oder eine weiterführende Maßnahme empfiehlt.