Baubeginn in Oldenswort

Baubeginn in Oldenswort

Pünktlich zum Start in den Frühling hat in Oldenswort der Ausbau des Glasfasernetzes der BBNG begonnen. Beim symbolischen Spatenstich zeigte sich Thomas Lünemann, 1. stellvertretender Bürgermeister, höchst zufrieden.

Der Weg ins digitale Zeitalter
„Wir sind sehr froh, dass wir die erforderliche Ausbauquote mit vereinten Kräften erreicht haben und uns somit direkt auf den Weg in das digitale Zeitalter begeben können. Die flächendeckende Versorgung mit der neuen Infrastruktur Breitband wird Oldenswort noch attraktiver machen“, erklärt er im Hinblick auf das ansonsten infrastrukturell bereits bestens aufgestellte „größte Dorf auf Eiderstedt“ mit seinen 1.300 Bürgerinnen und Bürgern. „Nunmehr können sich auch die in den Außenbereichen Ansässigen, die extrem unterversorgt sind, auf einen schnellen und zuverlässigen Glasfaseranschluss freuen. Dafür haben wir uns alle eingesetzt“, so Thomas Lünemann, der den so früh im Jahr erfolgten Baubeginn lobt.

Rund 650 Haushalte
„Wir schätzen, dass wir voraussichtlich ein Jahr Zeit für den Ausbau in Oldenswort benötigen werden, natürlich immer in Abhängigkeit von der Wettersituation, um die knapp 650 Haushalte anzuschließen“, berichtet Kai Hansen, Bauleiter der BBNG. So sei zwar derzeit kaum noch mit Bodenfrost zu rechnen, sind aber lang andauernde Regenfälle für jegliche Tiefbauarbeiten grundsätzlich ungünstig.

Erfahrener Partner
Vor Ort im Einsatz ist die Tiefbaufirma BMT – Bauen mit Tiefsinn GmbH aus Struckum. Oke Jensen, Vorarbeiter des vor fünf Jahren gegründeten Familienbetriebes, sagt: „Wir stehen für qualitativ hochwertige Arbeit, fachliche Kompetenz und Zuverlässigkeit und verfügen bereits über die erforderlichen Erfahrungen im Glasfaserausbau. Unser gesamtes Team freut sich auf die Arbeiten in Oldenswort.“

Sonderkonditionen noch bis Ende März
„Wer es bislang versäumt hat, die Verträge zu unterzeichnen, kann sich noch seinen Glasfaseranschluss sichern. Derzeitiger Stand ist, dass wir unsere Planungsarbeiten abgeschlossen haben, daher kostet der Anschluss aktuell 377 Euro. Dieses Angebot für Nachzügler bieten wir nur bis zum 31. März 2019 an. Danach steigen die Kosten sukzessive, je nach Baufortschritt“, erläutert Sünje Knorr, Vertriebsmitarbeiterin der BBNG.

Foto: Startschuss in Oldenswort: Thomas Lünemann, 1. stellvertretender Bürgermeister, Sünje Knorr und Kai Hansen (BBNG) sowie Oke Jensen (Vorarbeiter BMT) (v. l.). Foto: Raina Bossert

Letzte Chance: Das Ende der Vermarktung naht!

Letzte Chance: Das Ende der Vermarktung naht!

Jetzt hängt es von allen Bürgerinnen und Bürgern ab, ob die Gemeinde Oldenswort es schafft, sich zukunftsfähig aufzustellen: Das Ende der Vermarktung zum Glasfaserausbau der BBNG naht mit großen Schritten. Nur noch bis zum 17. November kann jeder Einwohner sich für den Anschluss an das Breitbandnetz der BBNG aussprechen. (mehr …)

Beratungstermine gut besucht

Für die Oldensworter Bürgerinnen und Bürger finden die Beratungstermine der BBNG im Gemeindezentrum, neben der Feuerwehr im Königskampweg, statt. Auch Bürgermeister Frank-Michael Tranzer hatte für die gemeindeeigenen Immobilien alle Unterlagen vorbereitet und war mit Simone Tranzer, Geschäftsführerin der Oldensworter Privatschule, und Brigitte Hansen, 1. Vorsitzende des TSV Oldenswort, zum Beratungstermin vor Ort. „Wir haben alle relevanten Daten mitgebracht.

(mehr …)

„Für die Zukunft unserer Kinder“

Die Mehrzweckhalle in Oldenswort war während der Einwohnerversammlung am 12. September, zu der Bürgermeister Frank-Michael Tranzer eingeladen hatte, bis auf den letzten Platz besetzt. Rund 250 Bürgerinnen und Bürger wollten sich über wichtige Themen, mit denen sich die Gemeindevertretung aktuell beschäftigt, informieren. Ein Tagesordnungspunkt war der Vorstellung des Projekts „Glasfaserausbau durch die BBNG und TNG“ gewidmet. Das Interesse an den Erläuterungen von BBNG-Geschäftsführerin Ute Gabriel-Boucsein war groß. Viele Oldensworter nutzten die Gelegenheit, um ihre Fragen zu stellen. (mehr …)

Einwohnerversammlung am 12. September

Der Vermarktungsauftakt in Oldenswort steht kurz bevor, nachdem in der letzten Woche die Einwohner in Mildstedt und Rantrum bei den Informationsveranstaltungen in ihren Gemeinden für volle Häuser und lebhafte Fragerunden gesorgt hatten. „Das zeigt einmal mehr, dass die Breitbandversorgung auch in Gemeinden, die einigermaßen versorgt sind, ein wichtiges Thema ist“, bestätigt Ute Gabriel-Boucsein, Geschäftsführerin der BBNG. (mehr …)

X