Viöl hat Zukunft – auf ein ereignisreiches Neues Jahr!

Gemeinde Viöl – der Bürgermeister

Liebe Viöler Bürgerinnen und Bürger,

das Jahr 2016 hat es gezeigt: das Gesicht unserer Gemeinde wandelt sich, z. B.

  • Die Baugrundstücke im Neubaugebiet an der Sollwitter Chaussee sind vollständig verkauft.
  • Das Gewerbegebiet im Westen ist fast vollständig vergeben.
  • Das neue Amtsgebäude ist fertiggestellt.

Auch in 2017 wird sich einiges tun in der Gemeinde:

  • Beginn der Wohnungsbebauung im Bereich Westerende
  • durch private Investoren entstehen hier Wohnungen und Dienstleistungseinrichtungen

Längst ist aus einer ehemals landwirtschaftlich geprägten Gemeinschaft ein zentraler Ort erwachsen. Viöl ist von Interesse für die Ansiedlung von Unternehmen, und was mindestens ebenso erfreulich ist, für junge Familien ebenso wie für Senioren, die einen neuen Lebensmittelpunkt bei uns suchen und finden. Wir - die Gemeinde- bereiten gern den Weg für die Ansiedlung.

Die Attraktivität der Gemeinde ist jedoch heute bereits auf morgen auszurichten. Da zählt das Angebot vor Ort vom täglichen Einkauf über Dienstleistungen des Alltags ebenso dazu wie die Gesundheitsversorgung. Neben den traditionellen Angeboten nimmt die digitale Entwicklung im Alltagsgeschehen am Arbeitsplatz, in der Ausbildung aber insbesondere im privaten Alltag Einzug in das Leben von jedermann.

Verbinden wir das Internet heute noch in erster Linie mit dem Computer oder Laptop am Schreibtisch (- oder auch mit dem Smart Phone in der Hand) wird in der Zukunft unser Wohnzimmer, unsere Küche und auch das Badezimmer immer mehr mit den neuen Entwicklungen der digitalen Welt verbunden sein. Das Beispiel schlechthin: der Fernseher wird schon in kurzer Zeit der Anschluss an das „digitale Netz“ sein.

Von dieser Zukunft überzeugt, haben die ländlichen Gemeinden die BürgerBreitbandNetz Gesellschaft mit Sitz in Husum gegründet. Das Ziel war und ist, dass jede Gemeinde im südlichen Nordfriesland für die Anforderungen an die digitale Entwicklung der nächsten Jahrzehnte gerüstet ist – und zwar flächendeckend. Diese Form der Infrastruktur wurde und wird von keiner anderen Telekommunikationsgesellschaft angeboten.

D.h., jedes Gebäude der Gemeinde, egal wie weit es vom nächsten Verteilerkasten entfernt ist, erhält eine stabile Hochleistungsverbindung, das Glasfaserkabel direkt ins Haus. Keiner wird ausgegrenzt.

In der Zeit vom 15. Januar bis zum 15. Februar haben Sie die Chance, dass auch Viöl noch in 2017 ausgebaut wird und nicht nur unsere Nachbargemeinden.

Ja, mit dem Anschluss sind Kosten verbunden: 1.199 € für Gesellschafter.

Aber bitte bedenken Sie:

  • Sie erhalten ein Stück sichere Zukunft.
  • Ihre Immobilie bleibt auch langfristig für Mieter oder Käufer interessant
  • Auch wenn es in erster Linie um die Verfügung über das schnelle Netz geht: Sie bleiben mit dem Betrag in Höhe von 1.000 € Beteiligter eines Unternehmens, das langfristig wohl sogar eine wirtschaftlich erfolgreiche Prognose aufweist und Sie somit auch an diesem Erfolg teilhaben können.
  • Vergleichen Sie die monatlichen Kosten Ihres bisherigen Telefon-/ Internetanbieters mit denen der BBNG/ TNG – für in der Regel nur wenig mehr an EURO erhalten Sie reichlich mehr an Leistung.

Und ÜBRIGENS:

  • Grundsätzlich gilt, sollte die Mindestanschlussquote von 68% doch wider Erwarten nicht erreicht werden, sind selbstverständlich die Vereinbarungen aus dem Grundstücksnutzungsvertrag und dem TNG-Vertrag hinfällig.
  • Sie haben Bedenken, dass Sie die mit dem Ausbau verbundenen Kosten nicht in einer Summe aufbringen können? Die BBNG bietet Ihnen - wie in allen Gemeinden zuvor auch – eine Ratenvereinbarung an.
  • Und bitte ganz unbedingt berücksichtigen: Die bekannten Kosten für den Anschluss gelten nur bis zum Ablauf der Vorvermarktung Mitte Februar. Ist der Ausbau in Viöl abgeschlossen, sind die tatsächlichen Kosten für einen Anschluss zu entrichten. Diese liegen zurzeit bei mindestens 3.600 € inkl. MwSt.

Bitte lassen Sie uns das neue Jahr mit einem Blick auf eine erfolgreiche Zukunft für Viöl starten. Rund 50% aller Viöler haben bereits Ihr Interesse an das schnelle Internet bekundet. Der Gemeinderat und ich vertrauen darauf, dass auch Sie sich für das flächendeckende, wirklich zukunftsfähige Glasfasernetz der BBNG entscheiden.

Neben den bereits gezeichneten Verträgen mit der BBNG und der TNG bedarf es im neuen Jahr nur noch rund 150 weitere anschlusswillige Viöler.

Bitte nehmen Sie zumindest Kontakt zur BBNG auf und lassen sich in einem persönlichen Gespräch informieren.

Im Namen des Gemeinderats Viöl

Heinrich Jensen

Kontaktdaten BBNG

Sabine Birkigt
Tel.: 04841/9042880

Email: info@bbng.de
Industriestraße 33a

25813 Husum

UA-91230190-1