Mindestanschlußquote nicht erreicht

BBNG gibt den Ausbau in Schobüll nicht auf

Mit dem 28. Februar ist die Mindestanschlussquote von 68 % in Schobüll nicht erreicht.

Die BBNG gibt den Ausbau in Schobüll nicht auf, lässt aber zunächst einmal Schobüll „ruhen“. Noch immer gehen Verträge bei der BBNG ein und die BBNG nimmt diese auch entgegen. Stand Mitte März fehlen aber noch rund 300 Wohneinheiten in Form von unterzeichneten Verträgen, um die Anschlussquote zu erreichen.

Es ist geplant, dass die BBNG im Mai darüber informieren wird, wann noch einmal eine ergänzende Vorvermarktungsphase stattfinden wird.

UA-91230190-1