Einwohnerversammlung am 7. Mai

Bürgermeisterin Eva-Maria Kühl (3. v. r.), die Gemeindevertretung und Ute Gabriel-Boucsein (r.) hoffen auf ein reges Interesse am Breitbandausbau in Ostenfeld. Foto: Raina Bossert

Es ist so weit! „Wir möchten unser Glasfasernetz in Ostenfeld bauen und sind damit zum ersten Mal in dieser Region im südlichen Nordfriesland aktiv“, bestätigt Ute Gabriel-Boucsein. Vor kurzem informierte die Geschäftsführerin der BBNG die Vertreter der Gemeinde detailliert über das Bauvorhaben und beantwortete Fragen.

Hausanschluss für pauschal 199 Euro
„Wir haben ein äußerst attraktives Gesamtpaket im Gepäck. Dank unserer Neuausrichtung und dem Wegfall der Bürgerbeteiligung kostet der Anschluss an unser Glasfasernetz pauschal nur noch einmalig 199 Euro pro Haushalt. Und auch unser Vertragspartner, die TNG Stadtnetz GmbH in Kiel, hat eines der besten Produktangebote Schleswig-Holsteins entwickelt“, berichtet Ute Gabriel-Boucsein. So können schon ab 24,95 Euro pro Monat, 500 Mbit/s und Telefon-Flatrates gebucht werden und für nur 9,95 Euro monatlich ist TNG-TV, das Fernsehprodukt der TNG, erhältlich.

„Der Ausbau in jedes Haus ist alternativlos“
„Wir sind seit dem Jahr 2012 mit dem Thema befasst, seit Anbeginn Gesellschafter der BBNG und haben die Bürgerinnen und Bürger informiert. Denn trotz guter Versorgung in der Gemeinde, brauchen wir das Glasfasernetz in jedes Haus. Das ist für uns alternativlos. Schließlich eröffnet eine verlässliche und schnelle Breitbandversorgung unbegrenzte Möglichkeiten, so dass auch zukünftige Anwendungen von allen problemlos genutzt werden können“, sagt Bürgermeisterin Eva-Maria Kühl.

68% Quote = 460 Haushalte
Damit die BBNG mit den Planungen für den Ausbau beginnen kann, gilt es zunächst, die erforderliche Anschlussquote von 68 % aller Haushalte zu erreichen. „Unseren Berechnungen zufolge, müssten sich 460 Haushalte in Ostenfeld für den Anschluss aussprechen, das heißt, einen Grundstücksnutzungsvertrag mit der BBNG und einen Vertrag mit dem Provider TNG abschließen“, so Gabriel-Boucsein.

Vermarktung bis zum 6. Juli
Nachdem bereits ein Bürgermeisterbrief an alle Haushalte verteilt wurde, findet am 7. Mai, um 19 Uhr, im Kirchspielkrug eine Informationsveranstaltung für alle Einwohner statt. „Das Ganze lebt davon, dass wir alle aufgeklärt sind und zusammenstehen“, betont Eva-Maria Kühl. Sie hofft darauf, dass die Quote im Vermarktungszeitraum, der am 6. Juli 2018 endet, erreicht wird.

 

Einwohnerversammlung:

am Montag, dem 7. Mai, um 19:00 Uhr

im Kirchspielkrug in Ostenfeld, Hauptstraße 21